Zollikon

Modeschau für bedürftige Menschen in Mexiko

Die Organisatorinnen der Benefizmodeschau Patricia von Schulthess (links) und Florencia Butrón Liberi (rechts) präsentieren zusammen mit SuizaProMexico-Präsidentin Alejandra Oechslin (Mitte) einen Vorgeschmack auf die kommende Veranstaltung: Hüte und Haarschmuck von Patricia von Schulthess. (Bild: mpe)

Zwei Zollikerinnen mit lateinamerikanischen Wurzeln ­organisieren am kommenden Donnerstag eine Benefizmodeschau. Der Gewinn geht an soziale Projekte des Vereins SuizaProMexico. Auf diese Weise möchten die beiden Frauen etwas von ihrem hier erlebten Glück an Südamerika zurückgeben.

Als Florencia Butrón Liberi vor vier Jahren ihre Schwester nach einer Nierentransplantation in einem mexikanischen Spital besuchte, wurde ihr einmal mehr bewusst, wie viele Menschen in ihrer Heimat in Not sind. «Da gab es zahlreiche Patienten, die weder eine Krankenkasse noch Geld hatten, um die Behandlungskosten zu bezahlen», erzählt die 48-Jährige. Sie ist in Morelia, einer Stadt vier Autofahrtstunden von Mexiko City entfernt, aufgewachsen und war als Englischlehrerin in einer Primarschule tätig, bis sie vor 17 Jahren zu ihrem Mann in die Schweiz zog. Seit 14 Jahren lebt sie in Zollikon, wo sie im Betreuungshaus des Schulhauses Oescher Teilzeit arbeitet und sich mit ihrem Hobby als Confiseurin für kreative Kuchen einen Namen gemacht hat. Damals im Spital bei ihrer Schwester konnte sie beobachten, was die Ärzte ehrenamtlich leisteten, und realisierte, dass auch sie etwas beitragen könnte, um bedürftige Landsleute zu unterstützen. Der Zufall wollte es, dass sie kurz vor diesen Erlebnissen den Schweizer Verein SuizaProMexiko, der soziale Projekte in Mexiko unterstützt, kennengelernt hatte. «Im Vergleich mit vielen Menschen aus meinem Heimatland mangelt es mir hier in der Schweiz an nichts. Ich möchte daher etwas von meinem Glück
zurückgeben», betont Florencia Butrón Liberi, die heute als Finanzchefin des Vereins amtet.

Benefizmodeschau als erfolgreiche Idee

Auf der Suche nach einer geeigneten Spendenaktion für SuizaPro­Mexiko im vergangenen Jahr bat Florencia Butrón Liberi ihre Freundin Patricia von Schulthess um Ideen. «Wir dachten an eine Veranstaltung, die allen Beteiligten und Interessierten Spass macht. Ich arbeitete damals in einer Modeboutique. Zudem bin ich Hutmacherin. Und so lag es nahe, eine Modeschau auf die Beine zu stellen», erklärt Patricia von Schulthess, die im Jahr 2000 aus Santiago de Chile, wo sie Medien- und Öffentlichkeitsarbeit studiert hatte und danach für Banken und Versicherungen als PR-­Verantwortliche tätig war, ihrem Mann nach Zollikon folgte und in den vergangenen Jahren ihr Hutmacherhobby zu ihrem neuen beruflichen Standbein entwickelt hat: Die 47-Jährige entwirft und kreiert nicht nur Kopfschmuck für eine Zürcher Boutique, sondern auch in ihrem Atelier zuhause, wo sie beispielsweise für das Sechseläuten die Wehntalerhüte für Neuzünfter der Zunft zur Meisen anfertigt.

Sie und Florencia Butrón Liberi, ­beide Mütter von zwei Töchtern
im Teenageralter, haben sich vor zehn Jahren kennengelernt, als ihre beiden älteren Töchter denselben Kindergarten besuchten. Eine enge Freundschaft entstand. «Im Vergleich mit unseren Landsleuten ­leben wir hier in der Schweiz im Luxus. Es war für mich daher selbstverständlich, die Vereinstätigkeit meiner Freundin zu unterstützen», so Patricia von Schulthess. Die Veranstaltung im vergangenen Jahr war erfolgreich. Daher organisieren die beiden Südamerikanerinnen am 23. Mai die zweite Benefizmodeschau. Sechs Models, mehrheitlich Mütter aus dem Bekanntenkreis der beiden Organisatorinnen, werden nebst handgearbeiteten Hüten und Haarschmuck von Patricia von Schulthess, die «Cruise Kollektion» von «Ann&Line», einer Zumiker ­Designerin, welche die Zollikerin Nina Arnold-Shah vertreibt, präsentieren. Die Modeschau-Gäste kommen zudem in den Genuss kulinarischer Leckerbissen der Confiserie Baumann sowie von Pflegetipps der Zolliker Kosmetikerin Ilana Campbell und können an der Tombola tolle Geschenke ergattern. «Die Modeschau ist nur dank der Sponsoren und der zahlreichen Helfer möglich. Auch unsere Kinder möchten etwas an die gute Sache beitragen und sind seit Tagen daran, die gesamte Dekoration zu basteln», freut sich Florencia Butrón Liberi. Und Patricia von Schulthess fügt an: «Es geht nicht nur ums Helfen, sondern auch um die Freude daran, die wir bei grossen und kleinen Beteiligten und Interessierten verspüren.» (mpe)

Donnerstag, 23. Mai, 19 Uhr, Aula Oescher, Zollikon. Apéro riche und Musik. Eintritt Fr. 35.–. www.suizapromexico.com

Im Fokus

Schulevaluation

Die drei Zolliker Schulhäuser Buechholz, Oescher und Rüterwis wurden im 2018 evaluiert. Wie haben die Schulen abgeschlossen?

Mein Auto und ich

Wir stellen Persönlichkeiten und ihre Autos vor. Denn wie meinte der Gründer von Jaguar Cars, Sir William Lyons, doch einst? Von allen menschlichen Erfindungen sei das Auto am nächsten beim Menschen.

Büchertipps

Regelmässig geben unsere Bibliothekarinnen Tipps für gute Lektüre.

Filmkritik

Monatlich testet unser Kritiker Daniel Frey neue Filme und sagt, ob sich ein Kinobesuch lohnt.

Ausflugstipps

Hin und wieder verlassen wir unsere Gemeinden und stellen Ihnen lohnende Ausflugstipps in der Umgebung vor. Gehen Sie auf Entdeckungsreise!

Herbstgespräche

Der Sommer 2018 war heiss und trocken. Welche Auswirkungen hat er auf die Natur, auf unsere Wälder? Wir treffen einen Pilzkontrolleur, einen Jäger, einen Winzer und einen Förster zum Gespräch.

Anzeige